Industriekultur
Industriekultur verfallene Fabriken
abandoned Industriekultur places
Industriekultur Startseite Industriegeschichte
Objekte nach
Industriearchitektur Thumbnails Schrottrobber
Fotogalerie Alphabet Industriebrachen
Verlassene Änderungen Orte
Info
Fabrikruinen Links Fabriken
verlassene Erklärung Orte
Industrieruine Impressum hidden
places

Kraftwerk Franken II (2)

Erlangen-Frauenaurach

Besuchsdatum: 19.08.05, 08.10.05, 29.10.05
Beschreibung unter den Bildern
Zum Vergrössern der Bilder einfach in die Vorschau klicken.
Streckenhäuschen
Fernmelder
Bahnlinie zum Kraftwerk
Bahnlinie zum Kraftwerk
Blick von Osten
Blick von Osten
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Generator-Verladung
Generator-Verladung
Umspannwerk im Abbau
Umspannwerk im Abbau
Blick von Süd-West
Blick von Süd-West
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Franken II im Abbau
Umspannwerk im Abbau
Umspannwerk im Abbau
Die Kabel sind ab
Stromlos
Franken II im Abbau
Der 2. Turm ist weg
Franken II im Abbau
Umspannwerk
Franken II im Abbau
29.10.05
Franken II im Abbau
29.10.05
Kraftwerk Franken 2
08.11.2005
Kraftwerk Franken 2
08.01.2006


Das Grosskraftwerk Franken II gehörte ursprünglich zu der Grosskraftwerk Franken AG. Gegründet wurde die AG 1911 durch die Stadtgemeinden Nürnberg und Fürth sowie die Elektrizitäts AG. Das Kraftwerk Franken II wurde 1967 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Stromlieferungen erfolgten ausschließlich an Weiterverteiler wie die EWAG Nürnberg, sowie die Verkehrs-AG Nürnberg und die Stadtwerke Fürth. Mehrheitsaktionär war die Stadt Nürnberg. 2001 ging die Anlage in die E.ON Bayern AG ein. Der liberale Energiemarkt und vor allem die vorhandenen Überkapazitäten, machten Franken II aber dann überflüssig. Das Kraftwerk ging 2001 vom Netz.

Die zwei Blöcke des Steinkohlekraftwerkes hatten eine Leistung von 440 Megawatt. Die Anlage befindet sich seit 2002 im Abbau. Am 10.11.2002 wurde vor 10.000 Augenzeugen der 202 Meter hohe Schornstein gesprengt. Mit der Sprengung eines der beiden Kesselhäuser am 26. August 2005 verschwand eine weiterer markanter Punkt der Anlage. Bis zum Jahresende 2005 soll Franken II komplett abgebaut sein.